Was ist ein Blitzkredit?

Es gibt zahlreiche Situationen im Leben, in welchen ein schneller Kredit benötigt wird, um wichtige Anschaffungen tätigen oder Rechnungen zahlen zu können. Hier schafft ein Blitzkredit Abhilfe, doch worum handelt es sich dabei genau?

Was ist ein Blitzkredit?

Dieses Darlehen wird, wie es der Name bereist verrät, „blitzschnell“ ausgezahlt. Dies geschieht dadurch, dass der Antrag sofort bearbeitet wird. Die Bank prüft in einem schnellen Verfahren die Bonität des Antragstellers, um das Darlehen bei entsprechenden Voraussetzungen so schnell wie möglich zu genehmigen. Diese Ratenkredite sind in Bezug auf die Konditionen genauso gleichwertig wie herkömmliche Darlehen. Meistens handelt es sich jedoch um Kleinkredite, die oftmals auch aus der Schweiz kommen und keine Schufa-Auskunft erforderlich machen.

Die Vorteile eines Blitzkredits

Bei einem gewöhnlichen Kredit muss der Antragsteller erst die Prüfungen abwarten, bevor er weiß, ob die Bank das Darlehen bewilligt. Dieser Prozess beansprucht meist mehrere Tage. Bei einem Blitzkredit hingegen ist der Vorgang der Genehmigung und Auszahlung viel kürzer, sodass dem Kreditnehmer das Geld sehr schnell zur Verfügung steht. Bei eiligen Darlehen ist dies von Vorteil. Bei diesen Krediten wird zudem oftmals keine Schufa-Auskunft eingeholt. Die Ratenhöhe und die Laufzeit können nach den eigenen Vorstellungen flexibel vereinbart werden. Meist sind auch kostenlose Sondertilgungen möglich, um eine schnellere Rückzahlung des Kredits zu erreichen.

Die Voraussetzungen für einen Blitzkredit

Bei einer höheren Kreditsumme wird von den meisten Banken ein Sicherheitsnachweis gefordert, beispielsweise der Nachweis von Eigentum, der im Falle einer Zahlungsunfähigkeit des Kreditnehmers verwertet und für die Begleichung der Raten genutzt wird. Arbeitslose oder Arbeitnehmer mit einem zu geringen monatlichen Einkommen erhalten in der Regel keinen Blitzkredit. Holt der Anbieter eine Schufa-Auskunft ein und die Akte des Antragstellers weist negative Einträge auf, führt dies ebenfalls meist zur Ablehnung der Kreditanfrage. Der Grund hierfür ist, dass dies der Bank zeigt, dass es in der Vergangenheit entweder Zahlungsschwierigkeiten gab oder es bereits Zahlungsverpflichtungen gibt. Der Antragsteller muss zudem 18 Jahre alt sein und seinen Wohnsitz in Deutschland haben.

Fazit

Wer einen Blitzkredit beantragen möchte, kann, genau wie bei anderen Krediten, gute Konditionen erhalten. Die Voraussetzung hierfür ist lediglich, dass die Angebote gut miteinander verglichen werden und auf die Seriosität des Anbieters geachtet wird.