Dauer der Kreditvergabe

Kredit aufnehmen – heute noch! Onlinekredit mit Sofortzusage oder sofort Bargeld! Das verheißen Werbesprüche von Banken und Kreditinstituten. Verbraucher, die keine Erfahrung haben, gehen davon aus, dass von der Kreditanfrage bis zur Auszahlung nur wenige Stunden vergehen. So ist das nicht.

Auch wenn heute Dank Internet und automatischer Kreditentscheidungen viele Dinge schneller gehen. Die Bearbeitung eines Kreditantrags dauert, wenn es schnell geht, mindestens zwei Tage. Dann ist aber das Geld noch nicht auf dem Konto des Kreditnehmers. Wer dringend einen Kredit braucht, sollte davon ausgehen, dass es fünf Tage dauert, bis das Geld verfügbar ist.

Wie die Bearbeitung von Kreditanfragen abläuft

Viele Banken vergeben die Ratenkredite heute als standardisierte Bankprodukte. Die Bearbeitung erfolgt automatisch. Oft treffen Computer Entscheidungen. Damit das so läuft, muss der Kreditantragsteller kreditwürdig sein.

Stellt er seinen Antrag online, sind vorab entsprechende Formulare – die sogenannte Selbstauskunft – auszufüllen. Die Bank holt automatisch die Schufa-Auskunft ein und macht eine Haushaltsrechnung, um zu prüfen, wie hoch das frei verfügbare Einkommen ist. Darüber hinaus kommt ein bankinternes Scoring-Verfahren zur Anwendung, um das Kreditausfallrisiko des Antragstellers einzuschätzen. Dieser Prozess geht automatisch binnen weniger Minuten und die Genehmigung wird ebenso schnell erteilt. Deutlich länger dauert es nur, wenn die Bank Rückfragen hat oder einen Bürgen beziehungsweise einen Mitantragsteller benötigt.

Anschließend kann der Kreditantragsteller sich den Kreditvertrag selbst ausdrucken oder zuschicken lassen. Der Postweg dauert in der Regel zwei Tage. Der Kreditantragsteller muss dann seinen Vertrag unterschreiben, die geforderten Unterlagen beifügen und sich in einer Filiale der Post über das Post-ident-Verfahren legitimieren. Auch das dauert, selbst wenn es schnell geht, einen Tag. Von der Post erfolgt der Versand der Unterlagen an die Bank. Mindestens ein Tag Postlaufzeit. In der Bank angekommen, erfolgt die Bearbeitung des Antrages und im Idealfall am selben Tag die Auszahlung. Dann vergehen wieder ein oder zwei Tage, bis der Kreditnehmer das Geld auf seinem Konto zur Verfügung hat.

Auch für einen Sofortkredit mit Sofortzusage geht die Bearbeitung nicht schneller. Die Bezeichnung „sofort“ ist irreführend, weil sie dem Kreditantragsteller suggeriert, dass er seinen Kredit sofort bekommt.

Kredit bei der Hausbank beantragen

Kunden, die bei ihrer Hausbank einen Kredit aufnehmen, bekommen vielleicht nicht den günstigsten Zinssatz. Aber sie können davon ausgehen, dass sie, wenn sie sämtliche Unterlagen zum Beratungstermin mitbringen, sofort die Entscheidung erfahren. Die Vertragsunterlagen werden ausgedruckt und der Kunde unterschreibt vor Ort. Das zeitraubende Post-ident-Verfahren entfällt. Im Idealfall kann der Kreditnehmer bereits am Folgetag über den Kredit verfügen. Für diese Schnelligkeit müssen dann oft höhere Zinsen in Kauf genommen werden.