Kleinkredit für AzubiDas Einkommen in der Ausbildung ist gering und schwankt auch je nach Ausbildungsabschnitt. Dringende Anschaffungen, Ausgaben, die im Zusammenhang mit der Ausbildung stehen oder aber anderweitiger Bedarf sind Gründe, die Kleinkredite für Auszubildende in den Fokus rücken.

An Auszubildende wie auch Studenten werden aufgrund der Einkommensverhältnisse ausschließlich Kleinkredite von seriösen Banken und Kreditinstituten vergeben.

Kleinkredite für Auszubildende im Vergleich | Dezember 2019

1.norisbank Kleinkredit
norisbank
Bestzinsgarantie: niedrigster Zinssatz oder 50€ geschenktZum Anbieter
2.Lendico
Lendico
Auch nach Ablehnung von Banken möglich: AusbildungskreditZum Anbieter
3.ING DiBa
ING DiBa
Für alle Kredit Kunden gleicher ZinssatzZum Anbieter
Alle Angebote aus unserem Kreditvergleich: Kredit Vergleich 2019

Merkmale spezieller Kleinkredite für Auszubildende

Kleinkredite, die für Lehrlinge, insbesondere von Direktbanken angeboten werden, zeigen sich als klassische Ratenkredite, aber auch ein Rahmenkredit ist möglich. Die Kreditzinsen liegen meist niedriger, was dem Status des Kreditnehmers geschuldet ist. Die Laufzeiten orientieren sich an der Ausbildungszeit. Die Kredithöhe ist vom Einkommen des Auszubildenden und der Bonität sowie etwaigen Sicherheiten oder Bürgen abhängig.

Voraussetzungen für den Azubi-Kleinkredit

Auszubildende müssen volljährig sein, um einen Kredit beantragen zu können. Je nach Anbieter ist ein Bürge erforderlich. Die Bonität wird auch bei Auszubildenden gewichtet, eine schlechte Bonität ist daher meist ein Ausschlusskriterium für die Kreditvergabe, die, wenn überhaupt, nur durch eine Bürgschaft oder einen Mitantragsteller eventuell noch ausgeglichen werden kann. Der Kreditbetrag, der für Auszubildende maximal gewährt wird, kann sich je nach Bank oder Kreditinstitut zwischen 2.000 und 5.000 Euro bewegen und ist vom Einkommen abhängig.

Bildungskredite für Auszubildende

Kleinkredite für Auszubildende sind auch als zweckgebundene Kredite erhältlich. Besteht Geldbedarf für Ausgaben, die im Zusammenhang mit der Ausbildung stehen, so können Auszubildende einen Bildungskredit bei der KfW Bank beantragen. Gerade gegen Ende der Ausbildung zeigen sich erhöhte Ausgaben, z.B. wenn die praktische Prüfung mit einem Werkstück oder einer ausbildungsspezifischen Anfertigung verbunden ist. Diese Ratenkredite weisen eine niedrige Verzinsung auf, sind aber explizit zweckgebunden und können nicht frei verwendet werden. Das bedeutet, dass die Verwendung auch durch Belege nachzuweisen ist.

Der Dispokredit als Kleinkredit

Er steht immer wieder in der Diskussion und sollte auch für Azubis nur eine Lösung sein, wenn es sich um sehr kleine Beträge zwischen 200 und 500 Euro handelt – Der Dispokredit. In welcher Höhe er von der Bank, bei der das Girokonto besteht, gewährt wird, richtet sich nach der Ausbildungsvergütung. Es ist angeraten, bereits bei der Wahl des Girokontos, das auch Auszubildende benötigen, auf die Konditionen für einen Dispokredit zu achten. Ein Wechsel des Girokontos kann bei günstigem Dispozins ebenfalls eine Option sein, um einen kurzzeitigen Dispokredit in Anspruch nehmen zu können. Auch hier sind Volljährigkeit und gute Bonität ausschlaggebend.

Private Kleinkredite für Lehrlinge

Private Kreditgeber auf der einen Seite, private Kreditnehmer auf der anderen Seite – Das ist das Erfolgsmodell von Privatkredit-Vermittlungsplattformen wie Auxmoney, die sich speziell an Zielgruppen richten, die, aufgrund ihrer Einkommenssituation im normalen Bankgeschäft wenig bis gar keine Chancen auf einen Kredit haben. Damit wurde auch eine Lücke geschlossen, denn die individuelle Lebenssituation, das persönliche Schicksal und die menschliche Komponente haben hier einen hohen Stellenwert. Es steht ein anderes Prinzip dahinter und doch sind hier auch Partnerbanken im Spiel, die für die Verwaltung und die Abwicklung von Kreditgeschäften zuständig sind. Die Chancen, Kleinkredite für Auszubildende zu erhalten, liegen hier höher, was aber im Vergleich gesehen auch für die Zinsen zutrifft.